Landgasthof Hotel Hammermühle in Donaustauf

Die Chronik der Hammermühle


Urkundliche Erwähnung
Die Mühle am Otterbach wird erstmals 1388 urkundlich erwähnt, im ausgehenden 14. Jahrhundert ist bereits von einer Hammer- und einer Holzmühle die Rede.
In späteren Zeiten diente die Hammermühle der Metallbearbeitung einer Schmiede. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Otterbach dann zum Betrieb einer Getreidemühle genutzt.
Gaststätte
1811/1812 bestand der Weiler aus einem Haus und einer "Brandstatt" (abgebrannte Mühle).
Mit Beginn des 20. Jahrhunderts war die Landwirtschaft mit einer kleinen Gaststätte die Haupterwerbsquelle der Pächter.
Bereits 1926 fand dann in der Hammermühle die Barbarafeier der Sulzbacher Bergleute statt.
In dritter Generation
Angela und Albert Schmid übernahmen die Hammermühle am 01. April 1938 von Alberts Eltern.
Mit Susanne und Thomas Schmid wird der Betrieb mittlerweile als Familienunternehmen in dritter Generation geführt.

Fotos und Videos

Ihr virtueller Besuch in der Hammermühle und Umgebung.

Fotos Hammermühle

Fotos Umgebung

Ausflugstipps zum Download


Landgasthof Hotel Hammermühle * Thiergartenstraße 1 * 93093 Donaustauf
09403 - 9 68 40